Schicke Jogginghose statt Jeans? So setzt du die Trendhose gekonnt in Szene!

Die Stars machen es derzeit vor und der Trend greift immer weiter um sich: Jogginghosen haben die Jeans abgelöst und immer mehr junge Menschen entscheiden sich in der Freizeit, auf Reisen oder selbst in der Schule, in eleganten Jogginghosen aufzutauchen. Mit einer schicken, aber zugleich bequemen und lässigen Hose symbolisierst du, dass dir Komfort sehr wichtig ist, du aber auch Wert auf luxuriöse, gute Kleidung legst. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, wie du deine neue Jogginghose ideal stylen kannst. Außerdem lernst du, warum Lederbänder und Stoffkordeln als edle Accessoires zur Jogginghose besonders In sind und wie du den Pants, die du bereits besitzt, ganz leicht mithilfe von Armbändern ein Update geben kannst.

armbaender-magazinUrheber: indiraswork / 123RF Standard-Bild

Warum die Jogginghose die Jeans abgelöst hat

Seit über 100 Jahren ist die Blue Jeans, die ursprünglich von Levi Strauss als robustes Kleidungsstück für Goldgräber entwickelt wurde, ein Must-Have in der amerikanischen Mode. Spätestens nach dem zweiten Weltkrieg haben sich Jeans auch in Deutschland und ganz Europa verbreitet und bis heute siehst du täglich eine Unmenge an Jeans in allen Farben und Styles. Doch so langsam verbreitet sich ein neuer Trend, der Jeans ablöst, denn obwohl diese sehr praktisch und widerstandsfähig sind, ist es doch viel bequemer, in einer Jogginghose unterwegs zu sein. Bisher hatten die Trendhosen den Ruf, nur für Sport und Chillen in den eigenen vier Wänden eine gute modische Wahl zu sein, doch die gute Nachricht für alle Komfort-Liebhaber ist, dass sich das in den letzten Jahren geändert hat. 
Immer mehr Stars sind in eleganten, aber doch herrlich komfortablen Jogginghosen zu sehen und diese Mode aus Hollywood hat sich herumgesprochen. Auch hierzulande ist es inzwischen gesellschaftlich akzeptabel, in der Freizeit, aber sogar in der Schule in eleganten Jogging-Pants aufzutauchen. Hier geht es selbstverständlich um gut sitzende Jogginghosen, die eine schöne Figur machen und sich optisch gar nicht so sehr von anderen Hosen unterscheiden. Nur ihr Statement, nämlich die Priorität des Komforts, ist ein ganz besonderes Merkmal dieser bequemen Hosen. Inzwischen ist eine Vielzahl an unterschiedlichsten Formen, Farben, Materialien und Styles erhältlich, sodass du schnell eine individuelle Jogginghose findest, die zu deinem Stil passt. 

Besonders stylisch: Lederbänder in Kombination mit der Jogginghose

In diesem Jahr ist es besonders angesagt, die Jogginghose in Kombination Lederelementen verziert zu tragen. Häufig haben die Jogginghosen selbst ein dekoratives Element aus Leder an sich, das du gekonnt aufnehmen kannst, indem du Accessoires aus Leder wählst. Hier bieten sich Lederarmbänder an, die deine lässige und zugleich elegante Freizeitstimmung zur Schau stellen.

Mit einem der angesagten Lederbänder zeigst du, dass du trendbewusst bist und dir bei der Auswahl deiner Accessoires zur Jogginghose viele Gedanken gemacht hast. 

Darüber hinaus haben Lederbänder den großen Vorteil, dass sie sehr lange halten und sich überaus bequem anfühlen, denn sie sind leicht flexibel und haben eine ganz besondere Textur. Wenn du bereits Lederbänder besitzt, kannst du diese auch ganz leicht selbst zu einem neuen Armband verflechten oder verknüpfen. Alternativ kannst du für die Do-It-Yourself-Variante einfach ein Lederband in einer passenden Farbe in einem Bastelladen erstehen und dieses mit ein wenig Kreativität in ein tolles Armband verwandeln.

Um das Lederband entsprechend zur Geltung zu bringen, bietet es sich für Frauen an, ein T-Shirt oder Top zur Jogginghose zu kombinieren. Aber auch ein längeres Shirt, das du lässig in die Trendhose steckst, beweist dein Modegespür und stellt das Highlight deines Outfits mit Jogginghose, nämlich die Lederbänder an deinen Handgelenken, ideal zur Schau. Denkbar ist es zusätzlich, eine Kette aus Lederbändern zu flechten, die zum Armband passt und so die Jogginghose noch mehr unterstreicht. 

Stoffkordeln als besonderer Hingucker

Neben Lederbändern sind auch Stoffkordeln ein toller und stylischer Hingucker für dein Outfit mit Jogginghose. Selbst an heißen Tagen sitzen sie sehr bequem am Handgelenk und lassen sich zudem waschen, was sich vor allem im Sommer als großer Vorteil erweist. Selbst eine einfarbige Jogginghose in einer klassischen Farbe wie Schwarz oder Grau wird durch eine aufregende Stoffkordel am Arm ganz schnell aufgepeppt. Denn die Kordeln sind in diesem Jahr entweder in einer knalligen, kontrastierenden Farbe gehalten oder verfügen über ein Muster. Besonders schön sieht es aus, wenn sie die Farbe deines Stoffkordel Armbands in der Farbe der Jogginghose oder in einem anderen Detail wie etwa den Hosentaschen wiederholt. Mit Stoffkordeln kannst du deinem Outfit also mehr Farbe und damit Persönlichkeit verleihen.

Auch hier gilt, dass du die Stoffkordeln natürlich gut in Szene setzen musst, damit sie von vielen Personen bemerkt werden. Dies geht zum einen durch kurze Oberteile, aber auch durch ein farblich perfekt abgestimmtes Outfit. Wenn du dich zum Beispiel für eine graue Jogginghose mit einer roten Stoffkordel entscheidest, ist es ideal, wenn dein Oberteil, deine Schuhe oder auffällige Accessoires wie große Ohrringe ebenfalls im gleichen Rotton gehalten sind. Damit beweist du, dass du dich beim Styling auch an kleine Details hältst, also viel Wert auf deinen Look legst. Zum lässigen Freizeitlook passt beispielsweise auch eine Handtasche oder eine angesagte Baseball-Mützen in der gleichen Farbe wie die Stoffkordeln an deinem Handgelenk. 

Ebenso wie bei Lederbänder Armschmuck kannst du auch die Stoffkordeln selbst herstellen, wenn es dir schwerfällt, die perfekte Variante zu finden. Entweder nutzt du einen Stoff, den du bereits zuhause hast, oder du besorgst dir eine hippe Stoffkordel. Do-It-Yourself ist wieder in und gerade bei der Stoffkordel kannst du viel improvisieren. Schau doch einmal in die Stoffschachtel deiner Mutter oder Großmutter, um zu sehen, ob du dort nicht einen Retro-Stoff stibitzen kannst. Auch alte Kleidungsstücke, die du nicht mehr trägst, lassen sich prima zu einer Stoffkordel verwerten. Wenn du dich partout nicht zwischen mehreren schönen Stoffen entscheiden kannst, benutze doch einfach alle! Stoffkordeln sind oft geflochten oder wie ein Patchwork-Stoff aus unterschiedlichen Mustern zusammengesetzt. Wenn du gut nähen kannst, nutze am besten den gleichen Stoff, um einen Aufnäher oder ein Patch an der Jogginghose anzubringen. So stellst du auch mit einer Stoffkordel zur Schau, dass du Accessoires und Jogginghose auf eine einzigartige Art kombinieren kannst. Dieses individuelle Stück gehört nur dir und gibt dir einen besonders luxuriösen und unvergesslichen Auftritt.

lederbeander-pfeffinger-schmuck

Die passenden Anlässe für ein Outfit aus Jogginghosen mit Lederband oder Stoffkordel

So angesagt Lederbänder und Stoffkordeln auch sein mögen, leider gibt es nach wie vor Anlässe, zu denen eine Jogginghose selbst in Kombination mit großartigen Accessoires nicht angebracht ist. Dazu zählen Situationen wie der Alltag im Büro, Business Meetings oder vornehme Dates.

Aber Kopf hoch, die Auswahl der angemessenen Anlässe, zu denen du deine neue Lieblings-Jogginghose tragen kannst, ist dafür umso größer!

Letztendlich gilt, dass alle Gelegenheiten, zu denen du auch sonst gern etwas ausgeflippte Kleidung trägst, sich für die aufsehenerregenden Lederbänder und Stoffkordeln anbieten. Besonders beliebt sind die trendy Armbänder auf Partys, denn hier kannst du gemeinsam mit deinen Freunden ideal deine Individualität ausdrücken und dich ganz einfach pudelwohl fühlen. Gemeinsam tanzt ihr in Jogginghosen und bunten Armbändern durch die Nacht und auch gemütliche Filmeabende oder Pyjamapartys sind mit einer stylischen Jogginghose einfach noch viel schöner. 
Inzwischen ist es zudem ein Trend geworden, auf Flügen oder bei Reisen eine Jogginghose zu tragen. Dies ist sehr sinnvoll, denn gerade auf langen Flügen oder tagelangen Spaziergängen durch eine neue Stadt wird es in einer engen, steifen Jeans oft sehr ungemütlich. In deiner bequemen und zugleich luxuriösen Jogginghose mitsamt den farblich abgestimmten Accessoires, wie Lederbändern oder Stoffkordeln kannst du hingegen unbesorgt genießen und wirst dich wie in deinem Element fühlen. Und das Beste ist, dass du dabei noch lässig-elegant aussiehst und mitten im aktuellen Modetrend liegst!

Die Jogginghose mit einer Halskette noch edler aussehen lassen

Wenn du deine edle Jogginghose gern zu einem etwas schickeren Event anziehen möchtest, kannst du sie mit Accessoires noch luxuriöser aussehen lassen. Hier bietet sich zum Beispiel eine angesagte Halskette an, die du am besten mit deiner Jogginghose und einem schlichten Oberteil kombinierst. Wenn die Lederbänder oder Stoffkordeln, die du als Armbänder trägst, sich in irgendeiner Form in deiner Halskette oder auch anderen Accessoires wie Armbändern oder Ohrringen wiederholen, ist dein durchgestylter Look ganz besonders gut gelungen und du wirst garantiert viele Komplimente einheimsen. 

Auch hier gilt, dass du ein Lederband oder ein Stück Stoff ganz leicht in eine vorhandene Halskette einflechten kannst, um den Style so richtig durchzuziehen. Alternativ könntest du die Stoffkordel sogar als Haarband benutzen oder an deiner Handtasche befestigen. Wie du siehst, sind der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt und du kannst dank der Inspiration durch die lässige Jogginghose einen ganz besonderen und individuellen Stil entwickeln. Aber auch fertig gekaufte Hosen kannst du natürlich mit einer Statement-Kette oder einem anderen Lieblingsschmuckstück wunderbar kombinieren und der Jogginghose damit zugleich einen edlen Touch geben. Fertig ist das Outfit für die Vernissage, den Kinobesuch oder einen Stadtbummel mit der besten Freundin! 

Die steile Karriere der Jogginghose

Die Jogginghose hat also tatsächlich eine steile Karriere hingelegt, vom bequemen Sportteil für Gammeltage bis hin zum glamourösen Multitalent. Mit ein wenig Kreativität kannst du selbst ältere oder schlichte Jogginghosen ganz leicht in angesagte Trendhosen verwandeln, indem du sie mit stylischen Armbändern kombinierst. Die kannst du selber machen, aber inzwischen werden auch viele Varianten an Lederbändern und angesagten Stoffkordeln bereits fertig designt im Laden verkauft. Vergiss nicht, dein ganzes Outfit sorgfältig auf die Jogginghose abzustimmen, besonders, wenn du diese in einem eleganten Rahmen tragen möchtest.

Accessoires wie etwa eine Halskette oder große Ohrringe tun hier Wunder, und du kannst sogar überlegen, High Heels oder Ballerinas anstelle von Sportschuhen zur Jogginghose zu kombinieren. Diese passen am besten dann, wenn der Schnitt deiner Jogginghose am Bein nach untenhin schmaler verläuft.

Das Wohlfühlgefühl, das eine Jogginghose vermittelt, ist also dank der Mode endlich im Alltag und im Mainstream der Mode angekommen und du darfst dich darauf freuen, ab jetzt noch viel gemütlicher unterwegs zu sein. Traue dich, auch alte Jogginghosen mittels der Armbänder oder einem Lederband in den Haaren etwas aufzupeppen und lege dir am besten gleich eine Auswahl des neuen Trendteils zu, um sowohl für das abendliche Netflix-Schauen als auch für die nächste Party oder den kommenden Flug ideal ausgestattet zu sein. Feel Good!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren